Zeitgemäß und zukunftsorientiert: Einstimmiger Beschluss zur Namensänderung, Juni 2010

In Frankfurt trafen sich Ende Mai die Delegierten aus den hessischen Ortsverbänden und stimmten einstimmig für die Namensänderung.  Schon im vergangenen Herbst nannte sich der Bundesverband in Bonn nach intensiven Diskussionen in „DHB-Netzwerk Haushalt" um und setzte damit ein Zeichen für die Landes- und Ortsverbände. Mit seinem neuen Namen will der DHB eine Brücke schlagen zwischen Tradition und Moderne. „Die veränderten Familienstrukturen, die stärkere Einbindung der Männer in die Kindererziehung und die Hausarbeit waren Anlass für die Namensänderung", erklärte die Landesvorsitzende Anne Mitschulat auf der Mitgliederversammlung in Frankfurt. Die moderne Bezeichnung „Netzwerk Haushalt" sei geschlechtsneutral und trage dem Umstand Rechnung, dass immer mehr Männer Mitglieder im Verband sind. Auch dürfte sie vermehrt junge Menschen ansprechen und den Verband für diese Zielgruppe attraktiver machen.

Mit seinem neuen Namen macht das „Netzwerk Haushalt" aber auch deutlich, welche Arbeit es leistet. Es gibt sein Wissen in Sachen Haushaltsführung in Kursen und Seminaren weiter und stärkt so Familien und Singles für den Alltag. Verbraucherinformation gehört traditionell zu den Aufgaben und wird es auch nach der Namensänderung bleiben. Umweltschutz und Nachhaltigkeit ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Aktivitäten. In seinen zukunftsorientierten Projekten arbeitet der Verband auf lokaler Ebene sowie auf Landes- und Bundesebene mit verschiedensten Institutionen und Bildungsträgern zusammen. So sind bereits wichtige Netzwerke entstanden, die weiter ausgebaut werden. Vom neuen Namen werden hierfür weitere Impulse erwartet.

zurück zur Übersicht >